Drucken

Hiermit möchte ich mich als Sportverantwortliche des Schweizerischen Haflinger Verbandes offiziell bei Gabriela Heiniger entschuldigen.

Es tut mir sehr leid, dass Gaby und ihr Zuchthengst Newman ich Cham an der Haflinger Schweizer-Meisterschaft in der Dressur um ihren Vize-Schweizer-Meister Titel gebracht wurde. Sie beide sind die Leidtragenden von einer Verkettung von Fehlern.

Mir war nicht bewusst, dass auf der Ausschreibung stehen muss, nach welchem Reglement gerichtet werden muss. Ebenfalls nicht auf der Ausschreibung notiert, sondern nur auf einem Zusatzblatt, war, dass nur rein gezogene Haflinger an der Haflinger Schweizer-Meisterschaft teilnehmen dürfen.

Nach einigen Abklärungen bin nun auch ich auf dem neusten Stand, so hoffe ich jedenfalls.

Wo Menschen arbeiten da gibt es Fehler, denn wir sind alle keine Maschinen. So ist leider auch mir dieser „doofe“ Fehler unterlaufen, welcher eine sehr grosse Auswirkung hatte. Ich möchte mich nochmals bei Gabriela Heiniger dafür entschuldigen und hoffe sie kann mir verzeihen. Ich meinerseits bin gewillt aus meinen Fehlern zu lernen. Daher wird es für 2020, sollte es dann eine SM geben, sicher das eine oder andere neue Reglement für die Haflinger Schweizer-Meisterschaft geben. Wer sich also an der Ausarbeitung von den neuen Reglementen beteiligen möchte, darf sich gerne bei mir melden. Vielleicht kommen wir gemeinsam etwas näher an die Perfektion. Perfekt wird es aber sicher nie werden, denn das ist, so finde ich, unmenschlich.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Eure Sportverantwortliche

Bettina Aeschbach